Warum ambulante Reha?

Warum ambulante Reha? (Rehabilitation / Warum Reha?)


Rehabilitation ist ein wichtiger Bestandteil der Gesundheitssicherung. Reha soll Beeinträchtigungen wie Behinderung, Erwerbsunfähigkeit oder Pflegebedürftigkeit zielgerichtet beseitigen oder verringern.

 

Die ambulanten Reha berücksichtigt neben der körperlichen Befindlichkeit des Patienten vor allem die Situation, in der er lebt, also seine psychischen und sozialen Gegebenheiten. Im Mittelpunkt steht nicht nur ein organisches Leiden, sondern der ganze Mensch und seine Situation. Deshalb bietet die Rehabilitation nicht nur Hilfen, um Krankheitsfolgen zu bewältigen, sondern auch Unterstützung, um das eigene Verhalten zu ändern. Ärzte, Sportwissenschaftler, Physiotherapeuten, Psychologen und viele weitere Berufsgruppen arbeiten als Team mit den Patienten zusammen. Der wichtigste Teil dieses Teams ist der Patient selbst, der unbedingt seine Motivation zur Änderung der Situation mit einbringen muss, um erfolgreich zu sein.

 

Die Vorteile der ambulanten Rehabilitation

Bei der ambulanten Reha bleibt der Patient zu Hause, in seinem vertrauten Umfeld mit Familie, Freunden und auch Arbeitskollegen. Der oft als störend oder lästig empfundene Krankenhaus-Flair wird vermieden.

 

  • Partner und Angehörigen können unterstützen

  • Verbleiben im familiären häuslichen Umfeld

  • Große Flexibilität

  • Bessere Kontinuität

  • Alltägliche, positive Belastung

  • Alle Spezialisten vor Ort

  • Kein Klinik- oder Krankenhausflair

  • Näherer Bezug zum Arbeitsplatz

 

Diese Organisationen/Kostenträger übernehmen die ambulante Reha
(und
das gerne, weil die ambulante Reha meist günstiger ist)

 

  • Deutsche Rentenversicherungen

  • Gesetzliche Krankenversicherungen

  • Private Krankenversicherungen